Herzlich willkommen beim SV HEIDENSTADT

Sport und Kultur seit 1966


 


Brauchtum Haiberger Bättlblätz

Unsere Narrenfigur bezieht sich auf das Bettelnarrentum, welches auf dem Heuberg lange Zeit verbreitet war.

Um die Jahrhundertwende zogen arme Männer vom Schmotzigen Donnerstag bis Aschermittwoch als Fasnetsnarren verkleidet, singend und bettelnd von Haus zu Haus, um ihren Lebensunterhalt etwas aufzubessern.

Damit der Fasnetsnarr alle Gaben mitnehmen konnte, trug er über der Schulter einen Zwerchsack zur Aufnahme von Mehl und eine Saubloter für Schmalz. Um den Bauch trug der Narr kleine Schellen und in der Hand eine Narrenpeitsche.

Das Häs der Heidenstädter Figur besteht aus einem hellen Anzug, der mit ca. 160  roten, schwarzen und gelben Flecken regellos besetzt ist. Diese sind von Hand schwarz umstickt.

Die einfach gehaltene Holzlarve spiegelt das harte und entbehrensreiche Leben in jener Zeit, aber auch die Freude über erhaltene Gaben, wieder.

Der Narrenrat orientiert sich in seinem Häs am Sonntagsgewand eines wohlhabenden Bauern aus dem vorherigen Jahrhundert.

Unser Narrenruf setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der drei Nusplinger Ortsteile Harthöfe, Dietstaig und Heidenstadt zusammen.

HA-DI-HEI! HO HO! 

 

Du bist närrisch und möchtest Mitglied werden? Hier geht's zum Kontaktformular.

Du bist bereits Mitglied und möchtest Vereinsartikel wie Shirts, Halstücher oder Becher kaufen? Hier geht´s zu unserem Partner Intersport-Butsch.